Sommerbiathlon

Du bist ein guter Läufer, suchst aber noch neben dem Laufen ein wenig Nervenkitzel?

Dann erlebe doch einmal wie es ist, wenn man von der Strecke mit erhöhtem Puls auf den Schießstand kommt und die Klappscheiben treffen soll.

 

Zuerst läuft man sich die Lunge aus dem Hals und ist völlig aus der Puste und danach soll man mit ruhiger Hand das Gewehr halten können? - Gerade diese ungewöhnliche Kombination macht aber diesen Sport so interessant und publikumswirksam.

 

Ziel ist es, in möglichst schneller Zeit eine vorgegebene Strecke zurückzulegen, wobei die Strecke nach bestimmten Abständen durch Schießeinheiten unterbrochen wird. Im Gegensatz zum bekannteren Winterbiathlon wird das Gewehr von den Sommerbiathleten beim Laufen nicht mitgeführt.

 

Bei den einzelnen Schießeinheiten müssen je 5 Ziele mit je einem Schuss getroffen werden. Sobald das Ziel getroffen wurde, fällt eine Klappe um, so dass jeder erkennen kann, ob der Schuss ein Treffer war oder nicht. Wird eine Klappe nicht getroffen, so muss der Schütze eine Strafrunde laufen, oder es wird eine Strafzeit zur Gesamtzeit addiert. 

Die zurückzulegenden Distanzen unterscheiden sich in den verschiedenen Disziplinen und richten sich nach Alter und Geschlecht der Athleten.

 

    

Die aktiven Sommerbiathleten 2016

 

Interesse?

Dann komm doch einfach mal zum Training vorbei

Dienstags 18.30 - 19.30 Uhr und Samstags 16.00 - 17.30 Uhr 

   
© ALLROUNDER